2. FairFestival am 04.09.2021

Vielen Dank an alle, die Teil des 2. FairFestivals waren - an alle Mitwirkenden, Unterstützer:innen, Helfer:innen, ohne die das alles nicht möglich gewesen wäre und Natürlich danke an alle Besucher:innen, die den Tag mit uns verbracht haben ♥


impressionen vom 2. Fairfestival


Beim 2. FairFestival am Sa., 04. September 2021 wollten wir Euch wieder ein buntes Programm auf dem Gelände des Königswald in Mömlingen bieten. Der Fokus lag natürlich wieder auf Nachhaltigkeit, Fairem Handel und Geschlechtergerechtigkeit. Aber wer dachte, er hat 2019 schon alles gesehen, hat sich getäuscht - wir haben die ein oder andren Programm-Neuheit mitgebracht und nochmal ganz neue Schwerpunkte gesetzt! Zu entdecken gab es:

 

•Streetfood (auch vegan!), Kaffee & Kuchen, leckere Drinks

•Kleidertausch: Bring ein bis zwei alte Kleidungsstücke mit und ergattere einen neuen Schatz! Unterstützt von Stern e.V. in Aschaffenburg

•Upcycling-Workshops To-Go: Konnten am Sitzplatz oder zu Hause von Klein und Groß bearbeitet werden

•Info-Kino mit dem Dokumentarfilm "Homo communis - wir für alle"

•Live-Musik & DJs mit Djoona, Electric Horseman, Horsemilk und W Soundsystem

•Poetry Slam mit Samuel Kramer, Xenia Stein, Laura Paloma und Jan Cönig

•Vorträge zu nachhaltiger Ernährung, nachhaltiger Ökonomie und Geschlechteridentitäten: Fragen und Austausch mit unseren Expert:innen inklusive

•Info- und Verkaufsstände mit dem Team Tansania/Eine-Welt-Laden (Mömlingen), GESTA e.V. (Aschaffenburg), LUVGREEN (Aschaffenburg), ARIWA (Ortsgruppe Rhein-Main) und dem Team der Kommunalen Jugendarbeit im Landkreis Miltenberg (Thema Alltagsrassismus)

•Kreative Installationen und Ausstellungen, z.B. zu Lebensmittelverschwendung, Alltagssexismus, Geschlechteridentitäten, Frauenrechten, Plastik in den Weltmeeren, Nachhaltigkeit im Alltag, ...

•Achtsamkeitsebene und Chill-Out


livestream 2021

Über den Livestream konnte man ortsunabhängig das Bühnenprogramm miterleben.

Mitschnitte folgen...



bühnen-programm 2021

Live-Musik durfte auch auf dem 2. FairFestival nicht fehlen! Ab 19:30 Uhr starteten die drei Bands auf dem Hauptplatz! Den Tag über sorgte ein DJ-Kollektiv für die passende Stimmung!

HORSEMILK (PSYCHEDELIC ROCK AUS ASCHAFFENBURG)

Die neue Aschaffenburger Combo HORSEMILK stellen sämtliche Normen und Regeln der Vernunft in Frage. Dies hört man schon an ihrem rohen Klang und den Texten über Themen, welche gesellschaftlich anecken. Mit ihren düsteren Kompositionen kreieren sie einen psychedelischen, okkulten Retro-Klang. kraftvoll. laut. primitiv.

Wer genau hinschaut, wird das ein oder andere bekannte Gesicht entdecken: in der Band kommt der Dead-Taste-Frontmanns mit dreiviertel der Besetzung von Kant zusammen, die schon 2019 das FairFestival gerockt haben! Wenn das nicht vielversprechend klingt.

Weiter Infos unter:

https://www.instagram.com/horsemilk666/

ELECTRIC HORSEMAN (INDIE FOLK ROCK AUS DARMSTADT)

„Was so klingt, als hätten ein paar kalifornische Deadheads im Grasnebel ihr eigenes Bandprojekt gegründet, ist in Wirklichkeit ein eingespieltes Quartett, die Psychedelic, Blues und lockeren Indierock miteinander verbindet, ohne sich dabei ein aufgesetztes Vintage-Image anzueignen.” – Visions

Ein letzter Blick zurück, einsteigen und losfahren. Vergangenes vergangen sein lassen. Die Musik von Electric Horseman öffnet die Tür und bietet einen gemütlichen Platz auf dem Rücksitz an – auf einer entspannten Fahrt ins Ungewisse. Die Einflüsse von Musik aus vergangen Tagen sind klar zu orten, aber die vier Musiker wissen sich dabei in moderne Gewänder zu kleiden. Dabei bleibt die Musik immer melodiös, eingängig und tänzelt zwischen wehmütiger Schwere und offener Leichtigkeit.

Weitere Infos unter: 

http://electrichorseman.band

DJOONA DJOONA (ALTERNATIVE FUNK ROCK  AUS FRANKFURT)

Djoona? Djoona! Djoona, das sind kritische Lyrics auf slappigen Bässen, harte Drums und verspielte Klänge mit einer gehörigen Portion Freude, Leidenschaft und Neugier. Aufwecken, Ansprechen, Abholen; Bewegung - Lächeln – Nachdenken in triste Landschaften bringen; Ziele, die hochgesteckt scheinen mögen- aber kein Weg ist Unsinn und niemals zu weit! Interessiert, was „Alternative Funk Rock“ für die Vier Djoona’s bedeutet? Komm vorbei, sei live dabei und feier‘ mit uns das Leben an sich… denn „life‘s too short for misery.“

Weitere Infos unter: 

https://djoona.bandcamp.com/

W SOUNDSYSTEM (DJ-KOLLEKTIV AUS MÖMLINGEN/WALDASCHAFF)

W Soundsystem ist eine Gruppe von Freunden, die sich schon seit Jahrzehnten kennen und ihre Leidenschaft für Musik teilen. Die Bandbreite der ausschließlich auf analogen Tonträgern (Vinyl) wiedergegeben Songs variiert sehr stark. Dadurch werden alle, die Musik lieben, auf ihre Kosten kommen und den ein oder anderen Schatz entdecken!


Ein absolutes Programm-Highlights 2021: POETRY SLAM mit 4 tollen Künstler:innen!
Eine Stunde lang gab es feinste Wort-Akrobatik auf unserer Stage - es war grandios!

SAMUEL J. KRAMER (*1996) ist Autor, Künstler und Aktivist. Seine Texte wurden in Anthologien und Zeitschriften veröffentlicht und im gesamten deutschsprachigen Raum performt. Studium der Germanistik und der Philosophie in Frankfurt. Neben Tätigkeiten als Texter und Performer produziert er auch multimediale Arbeiten, die häufig Klima-Krise und Artensterben thematisieren. 2020 erschien die von ihm herausgegebene Anthologie „Poetry for Future – 45 Texte für Übermorgen“. In der Pandemie entwickelte der das einzigartige Lyrik-Livestream-Format: „close“. Er lebt und arbeitet in Offenbach. (Foto: Christoph Reichmann)

Weitere Infos unter:

www.samuelkramer.de/

XENIA STEIN (*1998) Seit acht Jahren tritt sie auf Poetry Slams in Baden-Württemberg auf, ihre ersten Texte entstanden jedoch bereits in den Vorjahren. Für zwei Jahre übernahm sie die Moderation eines Göppinger Poetry Slams, den sie im Sommer 2019 zugunsten größerer Projekte abgab. Darüber hinaus gibt sie Workshops für Poetry Slam und kreatives Schreiben und moderiert Kulturveranstaltungen in und um Göppingen. Seit dem Winter 2017 studiert sie Mathematik und Physik an der Eberhard Karls Universität Tübingen.

Weitere Infos unter: www.facebook.com/poesiesteine/

JAN CÖNIG steht schon seit 10 Jahren auf den deutschsprachigen Poetry Slam Bühnen. Der mehrfache Hessenmeister und Bronzemedaillengewinner der deutschsprachigen Meisterschaften mischt Lyrik und Prosa, Unfug und Sachverstand zu einem einzigartigen Cocktail. Dabei überschreitet der gebürtige Frankfurter nie die feine Linie des guten Geschmacks sondern weiß auch mit den Themen zu unterhalten, die außerhalb der allgemeinen Leichtigkeit liegen. (Foto: Christoph Seubert)

Weitere Infos unter: www.jancoenig.de

LAURA PALOMA steht seit 2019 auf der Slambühne. Sie versucht in ihren Texten nicht alles zu ernst zu nehmen (außer es muss natürlich sein). Außerhalb der Bühne schreibt sie für verschiedene Lyrikmagazine.

(Foto: Jonas Eickhoff)

Weitere Infos unter: www.facebook.com/laurapaloma.ffm 


Neu im Programm waren auch unsere diesjährigen Vorträge zu unseren Festivalthemen! Vielen Dank für den spannenden Austausch und die vielen bereichernden Impulse!

NACHHALTIGE ÖKONOMIE

FELIX STIRNBERG studierte bereits Lehramt, bevor er sich nach ein paar Jahren im Berufsleben und nach der Gründung eines eigenen Unternehmens nochmal in die studentischen Gefilde der Wirtschaftswissenschaft begab. Zurzeit macht er seinen Abschluss in Makroökonomie an der Universität Duisburg-Essen mit dem Fokus auf Ungleichheit, Kausalitätsprinzipien und Postwachstum. Er kommt und lebt zumeist in Aschaffenburg.

Krankheitsbedingt musste der Vortrag leider kurzfristig abgesagt werden. Vielleicht gibt es an anderer Stelle die Möglichkeit, dass er uns über die geplanten Themen informiert: „Der geplünderte Planet“ – Übersicht über die Rohstoffvorkommen, Verbrauch, Ausbeutung von Mensch und Natur, Folgen und Hintergründe und „Der Mensch als Teil des globalen Ökosystems“ – Einbettung, Modelle, Handlungsweisen.

NACHHALTIGE ERNÄHRUNG

REBECCA KUNZ („Die Kunz der Ernährung“) ist eine lebensfrohe, naturliebende, kochwütige, sportbegeisterte Frau und setzt sich für Nachhaltigkeit in der Ernährung ein. Sie glaubt daran, dass unser Körper, unser Geist und die Natur von einer bunten, leckeren, regionalen und saisonalen Ernährung profitieren. Deswegen hat sie sich nach ihrem Studium der Oecotrophologie an der Hochschule in Fulda mit ihrer eigenen Ernährungsberatungspraxis "Die Kunz der Ernährung" im Jahr 2017 selbstständig gemacht.

Auf dem FairFestival informierte sie über die Klimabilanz von verschiedenen Lebensmitteln und ging auch auf die Vorteile von veganer/vegetarischer Ernährung ein – sowohl für Umwelt aber auch den Menschen ganz persönlich. Ohne zu belehren klärte sie dabei gängige Fehlinformationen und herrschende Vorurteile auf! 

GESCHLECHTERGERECHTIGKEIT/GESCHLECHTERIDENTITÄTEN

JULIA MONRO wurde bei Geburt das männliche Geschlecht zugewiesen. Sie wuchs als Kind in einer russlanddeutschen Familie und einer evangelikalen Gemeinde auf. Im Alter von 35 Jahren erfuhr sie ein nicht-selbstbestimmtes Outing und verlor ihr soziales Umfeld. Heute engagiert sie sich als Menschenrechtsaktivistin zur Verbesserung der Lebenssituation von trans Personen und steht als Referentin und Ansprechpartnerin für Schulen, Unternehmen, Medien und Politik zur Verfügung. 

 

HEIK ZIMMERMANN ist eine nicht-binäre Person und Elternteil eines nicht-binären Menschen. Sie gründete vor 7 Jahren den ersten Elterntreff in Rheinland-Pfalz und engagiert sich ehrenamtlich in der deutschen Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität (dgti e.V.) in Rheinland-Pfalz und Hessen. Dort berät sie insbesondere minderjährige trans*Personen und deren soziales Umfeld. Beruflich leitet sie das Kompetenzzentrum Trans* und Diversität Frankfurt und Gießen Mittelhessen. Insbesondere der Wind aus rechter Richtung macht ihr große Sorgen, wenn es um die Versorgung von trans*Kindern und Jugendlichen geht. Diskriminierung, Ausgrenzung und Gewalt gehören zum Alltag von trans*Menschen. Was bedeutet Gleichstellung in einer demokratischen Gesellschaft? Was bedeutet es, für den feministischen Aktivismus, wenn sich Räume öffnen? Darüber wurde auch auf dem FairFestival diskutiert.

 



kino-programm 2021 (15:00/17:30/20:00 Uhr)

den Trailer zum film Findet Ihr Hier


Lageplan 2021


Anmerkung zur Corona-Krise: Wir haben unser Programm der Situation angepasst - denn oberstes Gebot war uns immer Eure Sicherheit! Wir hoffen, dass ihr das 2. FairFestival genauso toll fandet wie wir - auch, wenn manches etwas anders war als 2019! Genaue Infos zur Corona-Lage auf dem 2. FairFestival gibt es hier (Stand Ende August 2021)


Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Kontakt

TEAM FAIRFESTIVAL

der Gemeinde Mömlingen

 

Anfragen an fairfestival(at)gmx.net

oder direkt über unsere Seite

 ______________________________

 

 

KONTOVERBINDUNG

Gemeinde Mömlingen

 

Raiffeisenbank Aschaffenburg eG

IBAN: DE 42 7956 2514 0004 3103 73

BIC: GENODEF1AB1

Verwendungungszweck: Spende FairFestival